Termine

Mi., 22. Dez. 2021, 00:00
Weihnachtsferien
Mo., 07. Feb. 2022, 00:00
Winterferien
Mo., 11. Apr. 2022, 00:00
Osterferien
Fr., 27. Mai. 2022, 00:00
freib. Ferientag
Fr., 03. Jun. 2022, 00:00
Pfingstferien
Mo., 04. Jul. 2022, 00:00
Sommerferien

Tagebuch

Ostseeküstenlauf 2021 in ...
Ostseeküstenlauf in Rerik - Wir waren dabei Nach 2 Jahren Pause hat sich ...
Weiter...
Klassenfahrt Klass 9 nach ...
Klassenfahrt nach Dresden - Klasse 9 Nach der langen Zeit mit Lockdown und ...
Weiter...
Lernort Bauernhof Pölchow
Lernort Bauernhof Pölchow Update 1 Am Donnerstag, den 28.10.21 war es ...
Weiter...
Juniorwahl an der FSR
Juniorwahl 2021 an der Freien Schule Rerik Die Freie Schule Rerik hat ...
Weiter...
DDR Werkstatt - Exkursion ins ...
DDR-Werkstatt: Exkursion ins Grenzhus nach Schlagsdorf Am 28. September 2021 ...
Weiter...
Das Volkstheater Rostock zu ...
Freiarbeit Kl. 7/8 "Vielfalt" - Das Rostocker Volkstheater zu Gast FSR am ...
Weiter...
Eröffnung unserer Multimediabibliothek

OZ article Nele

Am Montag, den 04. Juni 2018, eröffneten wir feierlich unsere neue Schulbibliothek. Dazu eingeladen waren viele Gäste, wie z.B. der Landrat Herr Constien, unsere Geschäftsführung, Vertreter des Fördervereins beider Schulen, die Firma "Raumausstattung Großklaus" als Sponsor der wunderschönen Gardinen und Vertreter der "LEADER Aktionsgruppe" als Fördermittelgeber.

ostseezeitung langes logo kleinHerr Werner von der "Ostsee Zeitung" schrieb darüber:

Rerik, 05.06.2018, Freie Schule weiht neue Bibliothek ein.

Multimediaeinrichtung wird auch von der benachbarten Grundschule genutzt.

Bei der festlichen Einweihung der neuen Errungenschaft gestern Vormittag zitierte Schulleiterin Marika Kahle einen ganz Großen der Weltliteratur, um die Bedeutung für die Schule einzuordnen. „Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken“, habe Hermann Hesse einmal zur Rolle von Büchern gesagt, so die Lehrerin.

Bücher und die Beschäftigung mit ihnen gab es zwar in der Reriker Schule – bis hin zu ganzen Klassensätzen von Lehrbüchern – schon immer. Aber bei der Bibliothek gehe es um sehr viel mehr. Die neue Bibliothek – untergebracht in einem Raum, der fast die Größe eines Klassenzimmers hat – „bildet die Informationszentrale der Schule“, in dem jetzt der gesamte Bestand an Büchern, anderen Printmedien sowie analogen und digitalen Informationsträgern allen Benutzern kompakt zur Verfügung steht. Das vergleichsweise knappe Raumangebot wurde gut genutzt. Blickfang ist eine schön eingerichtete und vom übrigen Raum abgetrennte Lese-Ecke, in der etwa 15 Schüler Platz finden. Davor steht ein White Board, eine weiße Wandtafel. Mit einem Beamer können dort Texte, Bilder und Filme dargestellt werden.

Es ist auch möglich, dort zu schreiben und zu zeichnen. „Eine Ecke zum gemeinsamen Lesen und Vorlesen, aber auch für Unterricht in der Bibliothek“, so die Schulleiterin. Und dann gibt es dort natürlich viele Bücher-Regale – erst teils gefüllt, da ist noch viel Platz. Mehrere Computerarbeitsplätze, E-Books, ein Tablet, Bluetooth-Kopfhörer und ein Buchscanner runden die technische Ausstattung ab.

Der Buchscanner ist Marika Kahle besonders wichtig. „So ein Gerät bietet viele Möglichkeiten. Wir können hier ein Buch einscannen, an dem dann eine ganze Klasse im Computer-Kabinett gleichzeitig arbeiten kann“, beschreibt sie eine Anwendungsmöglichkeit. Oder, noch spannender: „Wir besitzen viele historische Dokumente zur Geschichte des Ortes und der Region, die natürlich – wegen des Verschleißes – nicht durch hunderte Hände gehen dürfen. Auch sie werden jetzt für viele Nutzer gleichzeitig greifbar.“

32000 Euro hat das alles gekostet. Mit 24000 Euro wurde das Projekt durch das Leader-Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums gefördert. Für die Eigenmittel sorgte der Schulträger Reriker Bildungs Art gAG und der Förderverein der Schule.

Die Bibliothek wird auch von der unmittelbar benachbarten Grundschule genutzt. Diese Form von Kooperation freut Landrat Sebastian Constien (SPD) besonders. „Eine Freie Schule und eine staatliche Schule haben hier gemeinsam den Zugang zu einer neuen, modern ausgestatteten Schulbibliothek, die zum großen Teil durch Fördermittel errichtet wurde. Das ist hervorhebenswert“, so der Landrat in seinem Grußwort.

Die Nutzer, die Reriker Schüler, freuen sich über ihre neue Multimedia-Bibliothek. „Wir machen viel freie Arbeit – vor allem Projekte, bei denen wir sehr selbstständig arbeiten. Natürlich habe ich auch zu Hause über das Internet Zugriff zu allen Informationsquellen. Aber hier zu arbeiten, bringt viele Vorteile“, so Josefine Blattmeier (16). Denn in der Bibliothek könne sie sich mit Mitschülern, die dort auch arbeiten, ständig austauschen und außerdem gebe es die vielen Bücher in den Regalen, unter denen auch viele Sachbücher sind. „Ich werde hier oft arbeiten“, sagt sie.

Charlotte Dethloff gefällt vor allem die große Lese-Ecke sehr. „Trotz der Möglichkeiten durch E-Book, Handy und Tablet: Ich greife gern zu einem gedruckten und schön illustrierten Buch. Es ist spannend, so ein richtiges Buch in der Hand zu haben. Und fürs erste Durchblättern ist die Lese-Ecke ideal“, so die 12-Jährige.